Wolle zum Wohlfühlen oder Kunstpelz für Streicheleinheiten: Über diese Kuschelideen für kalte Wintertage freuen sich die «Gfrörli» im Familien- und Freundeskreis.

Seelenwärmer

Chic in Strick und in Pelz präsentieren sich die Bettflaschen. Die Hüllen kann man aus Kunstpelz nähen oder mit Wolle stricken.

Das brauchts:
Kunstpelz
Lederbändel oder ca. 100 g Wolle
Nadel Nr. 7
Papier für die Schablone

So wirds gemacht:
Schablone anfertigen: Bettflasche auf das Papier legen und den Konturen nachfahren. Bei der Flaschenöffnung die breiteste Stelle plus beidseitig je 1 cm anzeichnen, damit die Flasche in die Hülle passt (die leere Flasche zusammenrollen und durch die obere Öffnung führen).

Kunstpelz:
Den Kunstpelz zuschneiden, dabei für die Öffnung in der Höhe 3 cm für den Saum dazugeben, plus 5 mm Nahtzugabe. Den Stoff links auf links legen und absteppen, Kanten versäubern und die Öffnung 3 cm breit säumen.

Für die Pompons je einen 12 cm grossen Kreis zuschneiden, die Rundkante mit Nadel und Faden raffen, die Naht etwas zusammenziehen und den Beutel mit Stopfwolle füllen. Die Naht eng zusammenraffen und den Lederbändel von Hand in die Öffnung nähen.

Wolle:
Anschlag ca. 16 Maschen, dann für die unteren Rundungen 3 – 4 × jede 2. Nadel beidseitig 1 Masche aufnehmen. Gerade hoch stricken und für die oberen Rundungen entsprechend beidseitig jede 2. Nadel 2 Maschen zusammenstricken. Für den «Kragen» gerade hoch stricken, entweder glatt rechts oder abwechselnd 2 Maschen rechts, 2 Maschen links. Strickmuster

Perlmuster:
Abwechselnd 1 Masche rechts, 1 Masche links, jede 2. Nadel versetzt. Zopfmuster: In der Mitte der Arbeit 8 Maschen rechts, jede 8. Nadel 4 Maschen auf Hilfsnadel vor die Arbeit legen, 4 Maschen stricken, Maschen von Hilfsnadel stricken.

Mehrere Zöpfe:
Glatt rechts (= Rückseite), zwischen den Zöpfen (siehe oben) 4 linke Maschen stricken.

Tipp:
Kinderpullover mit Rollkragen passend zuschneiden und die Kanten schliessen.