An die Nadeln, fertig, los: Dieses Strickmuster ist auch für Anfängerinnen geeignet. Und mit wenigen Handgriffen wird aus einem Rechteck ein Cape, Bolero oder Poncho.

Wie's gefällt: Cape, Bolero oder Poncho

Das brauchts:
Ca. 6–8 Knäuel à 50 g feines Baumwollgarn, passend für Stricknadel Nr. 3 (= grösste empfohlene Nadelgrösse auf der Knäueletikette)
Evtl. Nadel Nr. 3½ für den Anschlag und zum Abketten
Wollnadel
20 Messingknöpfe
Nähnadel
Passenden Faden

Eine Frau trägt einen Poncho.
Als Top: Das Rechteck mittig zusammenlegen und die Knöpfe beider Seiten mit den Knopflöchern der jeweils anderen Seite schliessen.
(Foto: Angelika Annen)
Eine Frau trägt ein Cape aus Wolle.
Wie beim Poncho. Dann die Knopfleiste mittig auf die Brust legen und einen Kragen formen.
(Foto: Angelika Annen)
Die Frau trägt einen gestrickten Bolero.
Das Rechteck längsseitig falten, Knöpfe schliessen, und fertig sind die Ärmel für die Jacke.
(Foto: Angelika Annen)

So wirds gemacht:
Maschenprobe:
10 cm × 10 cm = 22 M x 26 R

Perlmuster:
Erste Reihe: *1 M re, 1 M li, ab * wdh, enden mit 1 M re.
Alle folgenden Reihen werden wie die erste Reihe gestrickt (nicht wie in der «Schweizer Familie» 25/2016 beschrieben).
Wir entschuldigen uns für das Versehen.

Knopfleiste eines gestrickten Cardigans.
Schöne Knopflöcher zum individuellen zuknöpfen.
(Foto: Angelika Annen)
Skizze mit Bemaßung für den selbst gestrickten Allrounder.
(Foto: Angelika Annen)

Knopfloch:
1. 1 Umschlag, 2 M im Muster zusammenstricken.
2. Auf der Rückreihe den Umschlag im Muster str.
3. Einheitsgrösse für S, M und L: Je nach eigener Armlänge und Schulterbreite kann der Bolero in Breite und Länge variieren. Also unbedingt Mass nehmen und dementsprechend anpassen. Das letzte Knopfloch sollte ca. 5 cm unterhalb der Achsel liegen. Die Maschenzahl des Anschlages muss ungerade sein, da die erste und die letzte M in der Hinreihe re resp. in der Rückreihe li gestrickt werden.
4. Anschlag 123 M mit der Nadel Nr. 3½.
5. Das erste Knopfloch am Anfang der Nadel nach 2 M in der 3. R, die folgenden (20) nach je 16 R ab Knopfloch (bei längeren oder kürzeren Armen den Abstand anpassen) arbeiten. Das Rückenteil str und die folgenden Knopflöcher für den zweiten Ärmel am Ende der Nadel vor den letzten 2 M arbeiten.

Tipp:
Vor dem ersten Knopfloch des zweiten Ärmels eine Anprobe vornehmen (mit Stecknadeln den ersten Ärmelteil zusammenheften), damit das Knopfloch unterhalb der Achsel liegt. Nach dem letzten Knopfloch noch weitere R str und mit der N Nr. 3½ im Muster abketten.

Fertigstellung:
Fäden verstäten und die Knöpfe annähen. Mit einem feuchten Tuch das Strickteil in Form bügeln.

Legende:
M = Masche
R = Reihe
str = stricken
re = rechts
li = links
Umschl = Umschlag
wdh = wiederholen