Mit einem Windspiel aus farbenfrohen Wimpeln holen Sie den Frühling ins Wohnzimmer. Die Wimpeln können ganz praktisch aus gemusterten Stoffresten in frischen Farben genäht werden. Ein Hingucker, der einfach hergestellt werden kann.

Windspiel 

Das brauchts:
Stoffresten
Karton
doppelseitiges Bügelvlies
passender Nähfaden
Zierband
Schere
Bügeleisen

So wirds gemacht:
1. Aus Karton ein gleichschenkliges Dreieck von 16 × 19 × 19 cm zuschneiden.
2. Die Vorlage auf den Stoff übertragen und mit einer Nahtzugabe von rundum 1 cm ausschneiden. 32 Dreiecke fertigstellen.
4. Eine Vogelvorlage auf Papier kopieren, evtl. vergrössern und ebenfalls eine Schablone, evtl. auf Karton, anfertigen.
5. Auf die Rückseite eines anders gemusterten Stoffes das Transfervlies aufbügeln, dann die Konturen der Vogelformen übertragen und ausschneiden.
6. Mittig auf ein Stoffdreieck bügeln. Total 16 Vögelchen anfertigen.
7. Nun sämtliche Dreiecke mit dem Bügeleisen 1 cm gegen innen falten, je 2 Dreiecke aufeinanderlegen (Rückseite auf Rückseite), knappkantig absteppen.
8. Alle Dreiecke mit einem Zierband verbinden, d. h. knappkantig an der Oberkante annähen.
9. Am Anfang und Ende des Wimpels ca. 6 cm Band lassen, daraus eine Schlaufe für die Aufhängung bilden und von Hand mit ein paar Stichen fixieren.

Tipp:
Die Vorlagen etwas variieren, d. h. wenden oder die Zweige etwas abändern.

Vogelvorlagen herunterladen