Unter den Weihnachtsguetzli dürfen Nussecken nicht fehlen. Ihr feines Aroma erhalten sie durch einen Schuss Cognac oder etwas Orangensaft. Obendrauf glänzt saisongerecht eine Verzierung aus Schokolade und Nüssen.

Edle Nussecken

Für ca. 40 Stück
1 rundes Blech von ca. 35 cm Durchmesser, Backpapier fürs Blech

Zutaten Teig:
250 g weiche Butter
200 g Rohzucker
1 Prise Salz
5 Eier
2–3 EL Cognac oder Orangensaft
150 g dunkle Schokolade, z. B. Crémant (gehackt)
150 g Milchschokolade (gehackt)
200 g gemischte Nüsse, z. B. Hasel- und Baumnüsse
Pistazien und Mandeln (gehackt)
300 g Mehl
1½ TL Backpulver

Zutaten Garnitur:
Einige Nüsse
Wenig verquirltes Eiweiss
Zucker
Wenig dunkle Kuchenglasur (nach Packungsanleitung geschmolzen)
Zuckersternchen

Zubereitung:
1. Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Zucker, Salz und Eier nach und nach zugeben, weiterrühren, bis die Masse hell ist. Cognac oder Orangensaft, Schokolade und Nüsse daruntermischen. Mehl und Backpulver dazusieben, daruntermischen und den Teig im vorbereiteten Blech glattstreichen. In der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Ofens 25 bis 30 Minuten backen. Herausnehmen, auskühlen lassen.
2. Nüsse mit wenig Eiweiss bestreichen, im Zucker wenden und auf Backpapier trocknen lassen.
3. Beim Kuchenglasur-Beutel eine kleine Spitze wegschneiden, fadenartig über den Kuchen spritzen. Nüsse darauf verteilen, mit Sternchen bestreuen, fest werden lassen. Vor dem Geniessen in beliebig grosse Stücke schneiden.

Zubereitungszeit:
Ca. 30 Minuten

Tipp:
Die Nussecken lassen sich zugedeckt und kühl 1 Woche aufbewahren.