Feigen und Rosmarin sind das geschmackliche Traumpaar in diesem Cake. Etwas Besseres gibts nicht zu Käse.

Feigen-Rosmarin-Cake 

Für 6–8 Personen
1 Cakeform (rechteckig, ca. 22 cm lang)

Zubereitungszeit:
Ca. 30 Minuten

Quellen lassen:
Ca. 2 Stunden

Backen:
Ca. 45 Minuten

Zutaten:
100 g Dörrfeigen (gewürfelt)
3 EL Rot- oder Portwein
250 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Salz, Pfeffer (oder Piment d’espelette)
1 EL Rosmarin (fein gehackt)
3 Eier
100 g Butter (geschmolzen und ausgekühlt)
1 dl Milch
Einige Dörrfeigen (halbiert)
Ein paar Rosmarinzweige für die Garnitur

Zubereitung
1. Feigenwürfel mit Rotwein mischen, 1 bis 2 Stunden ­zugedeckt quellen lassen.
2. Mehl, Backpulver und Gewürze mischen. Eier, Butter und Milch verrühren, mit den marinierten Feigen zum Mehlgemisch giessen, zu einem glatten Teig verrühren. Teig in die mit Backpapier belegte Cakeform giessen. Feigen und Rosmarin als Garnitur darauflegen. Backofen auf 180 °C vorheizen. Cake in der unteren Hälfte des Ofens 45 bis 50 Minuten backen, herausnehmen, 5 bis 10 Minuten abkühlen lassen.
3. Den Cake aus der Form nehmen, auf einem Gitter auskühlen lassen. Mit Käse und nach Belieben frischen Früchten und Nüssen servieren.