Zarte Rauchlachstranchen werden mit saurem Limettensaft und Mascarpone mit Limettenschale dünn bestrichen. Vor dem Servieren werden die feinen Lachsschnecken mit selbstgemachten Orangengeleewürfelchen garniert.

Lachsschnecken mit Orangengelee

Für ca. 24 Stück

Zutaten Orangengelee:
2 dl Orangensaft,
1 TL Zitronensaft,
2 EL Noilly Prat (trockener Wermut) oder Weisswein,
Fleur de Sel,
1 roter Peperoncino (in Ringe geschnitten),
1 gehackte Schalotte,
3 Blatt Gelatine (in kaltem Wasser eingelegt, abgetropft)

Zutaten Schnecken:
300 g Rauchlachstranchen,
250 g Mascarpone,
wenig ­abgeriebene Limettenschale,
1–2 EL Limettensaft,
Salz, ­Pfeffer,
3 EL fein geschnittener Kerbel,
wenig Kerbel und ­Limettenzesten für die Garnitur

Zubereitung 
1. Orangengelee: Alle Zutaten bis und mit Schalotte aufkochen, zugedeckt 5–10 Minuten ziehen lassen. Ab ­ sieben und in die gereinigte Pfanne zurückgeben. Flüssigkeit kurz erwärmen, Gelatine beifügen, darin auflösen. Die Masse ca. 1 cm hoch in einen Suppenteller giessen und 2–3 Stunden oder über Nacht auskühlen und fest werden lassen. 
2. Schnecken: Lachsscheiben überlappend zu 2 Recht­ecken von je ca. 20 × 15 cm auslegen, mit wenig Limettensaft bestreichen. Mascarpone mit Limettenschale und -saft, Salz, Pfeffer und Kerbel mischen, dünn auf dem Lachs verstreichen. Dann von der Längsseite her satt zu Rouladen aufrollen. Rollen je in 1 ½ – 2 cm breite Schnecken schneiden, bis zum Servieren kühl stellen. 
3. Orangengelee in Würfel schneiden. 4. Schnecken kurz vor dem Servieren mit je einem Geleewürfelchen, wenig Kerbel und Limettenzesten garnieren, mit Spiesschen feststecken.

Zubereitungszeit:
ca. 1 Stunde Kühl stellen: ca. 3 Stunden