Die Randenquiche mit Schinken hebt sich nicht nur farblich von anderen Quiches ab, sondern erhält durch den Randen ihren unverkennbaren Charakter. Alternativ mit Speckwürfelchen statt Schinken zubereiten.

Randenquiche mit Schinken

Für 4–6 Portionen

Zutaten:
1 Dinkel-Kuchenteig, rund ausgewallt, ca. 270 g

Belag:
600 g gekochte Randen (geschält, grob geraffelt)
150 g Schinken (aufgerollt, in Schnecken geschnitten)
1 Bund Schnittlauch (fein geschnitten)
12 rote Zwiebeln (in Ringe geschnitten)

Guss:
2 dl Milch oder Rahm
2 EL Maisstärke
3 Eier
75 g Gruyère (gerieben)
1 EL Thymian­blättchen
Salz
Pfeffer
Thymian zum Garnieren

Zubereitung:
1. Form mit Teig auslegen, Teigboden mit der Gabel einstechen.
2. Belag: Alle Zutaten mi­schen, auf den Teig geben.
3. Guss: Alle Zutaten verrühren, über die Randen­mischung giessen. In der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens 35–40 Minuten ba­cken. Herausnehmen, in Stücke schneiden, garnie­ren und heiss servieren.

Zubereitungszeit:
ca. 40 Minuten

Backen:
ca. 40 Minuten