Frische Wildkräuter vervollständigen den in Grüntee pochierten Zander zu einer grünen Sinfonie. Pistazien-Couscous rundet den frühlingsfrischen Genuss ab.

Zander in Grüntee pochiert, Pistazien-Couscous, Wildkräuter

Für 6 Portionen

Zander

Zutaten:
6 Zanderfilets à 60 g (ohne Haut und Gräten)
1 EL Sencha Grüntee
4 EL Olivenöl
6 Zweige Estragon
1 Limette (abgeriebene Schale)
Fleur de sel
1 Handvoll Wildkräuter
z. B. Sauerklee

Zubereitung:
Die Zanderfilets mit den übrigen Zutaten vakuumieren und bei 60 Grad 10 Minuten im Kombi-Steamer garen. Nach dem Garen mit Fleur de sel würzen.

Zubereitungszeit:
ca. 20 Minuten

Pistazien Couscous

Zutaten:
150 g Couscous
150 g Gemüsefond
30 g gehackter Rucola
20 g gehackte Petersilie
20 g gehackter Estragon
1 Zwiebel (in dünne Ringe geschnitten)
1 EL Olivenöl
50 g Pistazien (geröstet und gehackt)
1 grüne Chili (fein gehackt)
Salz

Zubereitung:
Couscous mit dem heissen Fond übergiessen und zugedeckt 10 Minuten quellen lassen. Zwiebeln mit dem Olivenöl goldgelb anschwitzen. Restliche Zutaten beifügen, mit Salz abschmecken und 15 Minuten ziehen lassen.

Zubereitungszeit:
ca. 30 Minuten

Servieren

Das Zanderfilet auf den Couscous anrichten und mit den Wildkräutern ausgarnieren. Ebenfalls passend: Ein wenig Avocadocreme und Spinat dazu servieren.