Seit Ende März erfreuen die jun­gen Bernhardiner in Martigny die Herzen. Doch nun heisst es Abschied nehmen. Die knud­deligen Tiere kommen in diesen Tagen zu ihren neuen Besit­zern. Sie haben bei Familien in der Schweiz, in Frankreich, Deutsch­land, Finnland und den USA ein neues Zuhause gefunden. Von den zwanzig Jungtieren, die im März zur Welt kamen, bleiben drei bei der Fondation im Wallis. Die Weib­chen werden später bei sozialen Ein­sätzen in Spitälern, Schulen oder Heimen eingesetzt. Die Männchen dienen der Zucht.

Sollte der Live-Stream nicht korrekt angezeigt werden, prüfen Sie bitte, ob ein Adblocker aktiviert ist.