Der Tierpark Bern besteht aus Dählhölzli und Bären-Park. Er ist ein wunderschöner Naturraum, in dem man auch seltene Tierarten zu Gesicht bekommt.

Das Wichtigste im Überblick

Anreise:
Mit dem Zug nach Bern. Von dort mit der Buslinie 19 Richtung Elfenau bis Haltestelle «Tierpark».
www.sbb.ch
www.bernmobil.ch

Öffnungszeiten:
Von März bis Oktober von 8.30 bis 19 Uhr.
Von November bis Februar von 9 bis 17 Uhr.
www.tierpark-bern.ch

«Misha» und «Masha» sind wohl die bekanntesten Bewohner des Tierparks Bern: Seit 2009 leben die beiden Bären hier, seit 2012 in der neuen Bärenanlage. Doch auch Persische Leoparden, Seehunde, Moschusochsen, Ziesel, Spiegelschafe, Minipigs, Totenkopf-Affen, Lewitzer-Ponys oder Zwergziegen findet man im Park.

Grünes, exotisches Tier auf einem Ast
Selten und umso attraktiver anzuschauen: Der Stirnlappenbasilisk.
(Foto: Tierpark Bern)

Im Dählhölzli kann man aber auch sonst unglaublich viel erleben: Ob Kutschenfahrten, Ponyreiten, Kinderschminken oder ein Smartphone-Quiz – langweilig wird es nicht. Und direkt neben dem Kinderspielplatz liegt der beliebte Grillplatz neben dem Gehege der Wölfe, Eisfüchse, Murmeltiere und der Eulenvolière.