Das «Rocksresort», direkt bei der Talstation der Bergbahnen zum Crap Sogn Gion, zählt zu den neueren architektonischen Meilensteinen der Ferienregion Flims Laax. Es bietet einen attraktiven Mix aus Hotel und Ferienwohnung.

Die acht markanten, in Niedrigenergie-Bauweise erstellten Wohnwürfel aus schiefergrauem Quarzit beherbergen insgesamt 122 Wohneinheiten. Man wählt zwischen tage- oder wochenweise mietbaren Appartements mit zwei bis vier Schlafzimmern (61 bis 120 Quadratmeter) und verschieden grossen «Rockssuiten» mit Hotel- und Frühstücksservice.

Klare Linien und eine unaufdringlich schlichte Formensprache prägen sämtliche Interieurs. Die Schlafräume sind mit unbehandeltem, massivem Eichenholz ausgekleidet, die Wände und Böden im Wohnbereich in Sumpfkalk und Beton ausgeführt. Jedes Appartement hat eine Küche mit grossem Kühlschrank. Im Erdgeschoss eines der Wohnwürfel erfreut das Weinbar-Restaurant Grandis Ustria da Vin mit feinen Weinen zu genussfreundlichen Preisen – dazu servieren Ueli und Angie Grand Grillspezialitäten vom offenen Feuer und Raclette. Wem es eher nach traditionell bündnerischer, panasiatischer oder mediterraner Küche zumute ist, der wird in drei weiteren Restaurants unter dem Dach des Resorts fündig. 
www.rocksresort.com

Freizeitaktivitäten

Wander- und Mountainbikewege, so weit das Auge reicht. Klettergarten Segnesboden, Hochseilpark Prau la Selva. «Freestyle Academy» an der Talstation für Biker und Skater. Baden im Cauma- und im Crestasee.

Eine Küche mit einem Schneidbrett, darauf Tomaten und Peperoni.
Die moderne Küche im Familien-Appartement des Rocksresorts.
Ein Wohnzimmer mit schwarzem Sofa, Tisch und Stühlen.
Das Familien-Appartement in einem der Quarzit-Würfel des Laaxer Rocksresorts.
Ein Zimmer mit zwei Betten, Holzwänden und Spielzeug am Boden.
Macht heimelig: Holz an Wänden und am Boden.